LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
https://spanishcharts.com/forum.asp?...
Who are the most popular Spanish Sin...
Which is your Favorite Enrique Song
What's these helllp


 
HOMEFORUMCONTACT

MANU CHAO - LA RADIOLINA (ALBUM)
Label:Because / K-Industria
Entry:09/09/2007 (Position 1)
Last week in charts:11/05/2008 (Position 100)
Peak:1 (1 weeks)
Weeks:21
Place on best of all time:939 (1075 points)
Year:2007
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 28
de  Peak: 5 / weeks: 9
at  Peak: 5 / weeks: 11
fr  Peak: 2 / weeks: 101
nl  Peak: 10 / weeks: 10
be  Peak: 1 / weeks: 15 (Vl)
  Peak: 2 / weeks: 20 (Wa)
se  Peak: 4 / weeks: 9
fi  Peak: 13 / weeks: 4
no  Peak: 7 / weeks: 3
dk  Peak: 20 / weeks: 2
it  Peak: 2 / weeks: 11
es  Peak: 1 / weeks: 21
pt  Peak: 11 / weeks: 4
mx  Peak: 10 / weeks: 10

CD
Because 2564698116


TRACKS
31/08/2007
CD Because 2564698116 (Warner) / EAN 0825646981168
1. 13 días
2:36
2. Tristeza maleza
2:54
3. Politik Kills
3:10
4. Rainin In Paradize
3:41
5. Besoin de la lune
1:55
6. El kitapena
1:55
7. Me llaman calle
3:14
8. A cosa
2:14
9. The Bleedin Clown
1:56
10. Mundorévès
1:50
11. El hoyo
3:22
12. La vida tombola
3:16
13. Mala fama
4:07
14. Panik Panik
1:47
15. Otro Mundo
2:48
16. Piccola radiolina
0:59
17. Y ahora qué?
1:45
18. Mama cuchara
1:46
19. Siberia
2:04
20. Soñe otro mundo
1:18
21. Amalucada vida
2:23
   
10/09/2007
LP Because 79421291 / EAN 5060107721296
   
25/10/2013
LP Because BEC5161609 / EAN 5060281616098
Extras:
CD
   
06/12/2013
CD Because BEC5772387 / EAN 5060107723870
   

MUSIC DIRECTORY
Manu ChaoManu Chao: Discography / Become a fan
Official Site
MANU CHAO IN SPANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Me gustas tu19/05/2001119
Mr. Bobby28/07/2002153
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Clandestino06/03/2005801
La radiolina09/09/2007121
Baionarena20/09/2009365
SONGS BY MANU CHAO
13 días
5 razones
A cosa
Amalucada vida
Besoin de la lune
Bienvenido a Tijuana
Bixo
Blood And Fire
Bongo Bong
Bongo Bong - Je ne t'aime plus (Manu Chao avec Anouk)
Cahi en trampa
Casa Babylon
Clandestino
Clandestino [Live 2009]
Crèv' la vie
Denia
Desaparecido
Dia luna... dia pena
El hoyo
El kitapena
El viento
Eldorado 1997
Ezln...para tod@s todo...
Far From Home (Calypso Rose feat. Manu Chao)
Forzando maquinea
Homens
Indios de barcelon
Infinita tristeza
Je ne t'aime plus
King Kong Five
La chinita
La despedida
La marea
La primavera
La vacaloca
La vida tombola
La vie à 2
Lagrimas de oro
Le rendez vous
Leave Me Alone (Calypso Rose feat. Manu Chao)
L'hiver est là
Luna y sol
Machine Gun
Mala fama
Mala vida
Malegria
Mama Call
Mama cuchara
Marihuana Boogie
Me gustas tu
Me llaman calle
Me quedo contigo (si me da elegir)
Mentira...
Merry Blues
Merry Blues (Toots And The Maytals feat. Manu Chao)
Mi vida
Minha galera
Mr. Bobby
Mundorévès
On Telefon (inedit)
Otro Mundo
Panik Panik
Papito
Peligro
Piccola radiolina
Pinocchio (viaggio in groppa al tonno)
Politik Kills
Por donde saldra el sol?
Por el suelo
Promiscuity
Que paso que paso
Radio Bemba
Rainin In Paradize
Rumba de Barcelona
Se? or matanza
Sénégal Fast Food (Amadou & Mariam feat. Manu Chao)
Siberia
Sidi h'bibi
Soñe otro mundo
Te souviens-tu? (Jane Birkin et Manu Chao)
The Bleedin Clown
The Monkey
Toda joia toda beleza (Roy Paci & Aretuska feat. Manu Chao)
Trapped By Love
Tristeza maleza
Tumba
Volver, volver
Welcome To Tijuana
Y ahora qué?
ALBUMS BY MANU CHAO
...Proxima estacion... Esperanza
Baionarena
Clandestino
Clandestino + ...Proxima estacion... Esperanza
La radiolina
Radio Bemba Sound System
Sibérie m'était contéee
 
REVIEWS
Average points: 4 (Reviews: 21)
*****
Ja hatt was.
*****
Sehr gutes Album, er bleibt seinem Stil absolut treu. Gut so!
*****
Solide Leistung, echt gelungenes Album
*****
gute scheibe
******
Seeehr gut!!!
***
Solides Album, aber auch ohne irgendwelche Highlights. Es schleppt sich irgendwie so dahin, daher auch nicht mehr als 3*.
*****
Tolles Album,sehr abwechslungsreich.Ein Aufsteller!
*
schlechtes album
******
Er bleibt sich treu und macht sein ding. Super
***
eher durchschnittlich
*****
Gefällt mir ausgezeichnet. Cooler Typ, cooler Sound, cooles Album. Was will man mehr?
***
kein album auf das die welt gewartet hat...oder jedenfalls ich nicht
***
ansprechend
***
angenehm
****
Nach den ersten paar Songs denkt man "cool, endlich wieder ein paar neue Manu Chao Songs"...ein paar Songs später denkt man..."hmmm...wie beim letzten Studioalbum nimmt er wieder die selben Melodien für verschiedene Songs..."......ok.....und etwa bei Albumhälfte fängt das dann auch langsam an zu nerven.

Esperanza glänzte durch verschiedenste eingängige Melodien...dass da 2,3 Mal das selbe Sample verwendet wurde, störte überhaupt nicht. Aber hier wird es so penetrant gemacht, dass es mich zumindest ETWAS stört.

Trotzdem kann man sich dieses Album ganz gut durchhören. Am Ende hat man einfach das Gefühl, sich das Ganze gleich drei mal reingezogen zu haben. Ausser vielleicht, wenn man sehr gut franzsösisch, spanisch und italienisch kann. Denn ich versteh kein Wort, was der singt.
*****
Ein starkes Album von Manu Chao. Es enthält einige Songs, die mir relativ gut gefallen. 5*!
***
5 Melodien - jeweils auf 4 Titel auf diesem Album verteilt
****
sicher nicht sein bestes Album bis jetzt, aber trotzdem noch solide und routiniert zusammengebastelt.
4 songs sind aus der masse hervorzuheben, 3 sind sogar unter dem Manu-schnitt..muß man nicht haben, ist aber okay (andrerseits, ist's ja jetzt schon billig zu haben).
*****
Auch für mich fällt's weder gross auf noch ab gegenüber
seinen Vorgängern, wer sich an den ständigen Wiederholungen
nicht stört, wird's mögen, andere wiederum wird's wohl
eher nerven. Das Gute ist, Manu hat zumindest einen Riecher
dafür, welche Songs die besten Melodien haben, und deshalb
für den gutmütigen Konsumenten immer noch einigermassen
akzeptabel sind in Sachen "Repetition"......


Ganz, ganz knappe 5.
***
Zu vieles wiederholt sich in der Endlosschlaufe!
**
"Man konnte von Chao nie als einem der größten Musiker aller Zeiten sprechen, mit Sicherheit aber von einem der sympathischen Sorte. Diesmal tut sich allerdings ein ziemlich großes Loch auf, dort wo immer unbändige Kreativität zu vermuten war. Zwischen vereinzelte gelungene Geistesblitze drängt sich nämlich eine Übermacht an müden Pseudo-Rock-Songs, die - nicht Fisch, nicht Fleisch - in ihrer Identitätslosigkeit vor allem daran leiden, dass sie allzu oft keine Originale sind. So ist die zweite Hälfte beinahe zur Gänze ein schwaches Remake der ersten."

von http://www.musicmaniac.at
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.73 seconds