LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
https://spanishcharts.com/forum.asp?...
Who are the most popular Spanish Sin...
Which is your Favorite Enrique Song
What's these helllp


 
HOMEFORUMCONTACT

LEONA LEWIS - SPIRIT (ALBUM)
Label:Sony Bmg
Entry:24/02/2008 (Position 26)
Last week in charts:07/06/2009 (Position 99)
Peak:26 (2 weeks)
Weeks:63
Place on best of all time:515 (1965 points)
Year:2007
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 74
de  Peak: 1 / weeks: 87
at  Peak: 1 / weeks: 60
fr  Peak: 21 / weeks: 58
nl  Peak: 4 / weeks: 38
be  Peak: 5 / weeks: 58 (Vl)
  Peak: 21 / weeks: 41 (Wa)
se  Peak: 2 / weeks: 41
fi  Peak: 14 / weeks: 25
no  Peak: 10 / weeks: 10
dk  Peak: 3 / weeks: 31
it  Peak: 5 / weeks: 55
es  Peak: 26 / weeks: 63
pt  Peak: 12 / weeks: 18
au  Peak: 1 / weeks: 35
nz  Peak: 1 / weeks: 27
mx  Peak: 69 / weeks: 3

CD
Syco 88697 222432



CD
Syco 88697359692 (eu)


TRACKS
25/01/2008
CD Syco 88697 222432 (Sony BMG) / EAN 0886972224329
25/01/2008
Promo - CD Syco 86972 236322 (Sony BMG) / EAN 0886972236322
1. Bleeding Love
4:23
2. Whatever It Takes
3:27
3. Homeless
3:50
4. Better In Time
3:54
5. Yesterday
3:54
6. Take A Bow
3:54
7. I Will Be
3:59
8. Angel
4:14
9. Here I Am
4:52
10. I'm You
3:48
11. The Best You Never Had
3:43
12. The First Time Ever I Saw Your Face
4:26
13. Footprints In The Sand
4:09
   
14/11/2008
CD RCA 88697359682 (Sony BMG) [uk] / EAN 0886973596821
   
14/11/2008
The Deluxe Edition - CD Syco 88697359692 (Sony BMG) [eu] / EAN 0886973596920
1. Bleeding Love
4:23
2. Whatever It Takes
3:27
3. Homeless
3:50
4. Better In Time (Single Mix)
3:54
5. Yesterday
3:54
6. Take A Bow
3:54
7. I Will Be
3:59
8. Angel
4:15
9. Here I Am
4:51
10. I'm You
3:48
11. The Best You Never Had
3:44
12. The First Time Ever I Saw Your Face
4:27
13. Footprints In The Sand (Single Mix)
3:57
14. A Moment Like This
3:41
15. Forgive Me
3:42
16. Misses Glass
5:14
17. Run
6:38
DVD:
1. Bleeding Love (UK Edition)
2. Bleeding Love (US Edition)
3. Better In Time
4. Footprints In The Sand
5. Forgive Me
6. A Moment Like This
   

MUSIC DIRECTORY
Leona LewisLeona Lewis: Discography / Become a fan
Official Site
LEONA LEWIS IN SPANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Better In Time04/01/20091415
Bleeding Love11/01/2009385
Happy15/11/20091419
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Spirit24/02/20082663
Echo22/11/20091625
Glassheart02/12/2012545
I Am20/09/2015251
SONGS BY LEONA LEWIS
A Moment Like This
A Thousand Lights
Ain't No Mountain High Enough (Michael Bolton feat. Leona Lewis)
Alive
Amore (Pitbull feat. Leona Lewis)
Angel
Another Love Song
Ave Maria
Better In Time
Bleeding Love
Brave
Broken
Can't Breathe
Christmas (Baby Please Come Home)
Collide (Leona Lewis / Avicii)
Colorblind
Come Alive
Crying Is Beautiful
Dip Down
Don't Let Me Down
Essence Of Me
Favourite Scar
Fingerprint
Fire Under My Feet
Fireflies
Fly Here Now
Footprints In The Sand
Forgive Me
Forgiveness
Girls Just Wanna Have Fun (Hannah Arterton, Leona Lewis, Katy Brand)
Glassheart
Happy
Heartbeat
Here I Am
Homeless
How Everything You Are
How Will I Know? (Hannah Arterton with Danny Kirrane, Giulio Corso, Leona Lewis)
Hurt
I Am
I Got You
I Got You [2015]
I See You
I To You
I Will Always Love You
I Will Be
I Wish It Could Be Christmas Everyday
I'm You
Inaspettata (Biagio Antonacci feat. Leona Lewis)
Iris
Just Stand Up (Stand Up To Cancer)
Ladders
Let It Rain
Lost Then Found (Leona Lewis feat. OneRepublic)
Love Is Your Color (Jennifer Hudson & Leona Lewis)
Love Letter
Lovebird
Loving You
Misses Glass
Mr Right
My Hands
Myself (Leona Lewis feat. Novel)
Naked
Now We Are Free
Nowhere Left To Go (Leona Lewis feat. Cassidy)
O Holy Night
One More Sleep
Only Ones To Know (Pitbull feat. Leona Lewis)
Outta My Head
Power
Pulse
Run
Scene Of The Crime
Shake You Up
Silent Night
Sorry Seems To Be The Hardest Word
Stone Hearts & Hand Grenades
Stop Crying Your Heart Out
Stop The Clocks
Strangers (Ryan Tedder feat. Leona Lewis)
Sugar
Summertime
Take A Bow
Thank You
The Best And The Worst
The Best You Never Had
The Essence Of Me
The First Time Ever I Saw Your Face
The Power Of Love (Annabel Scholey, Giulio Corso, Hannah Arterton, Danny Kirrane, Katy Brand, Giulio Berruti, Leona Lewis)
Thick Skin
Thunder
Trouble (Leona Lewis feat. Childish Gambino)
Trouble
Un Love Me
Walking On Sunshine (Hannah Arterton, Giulio Berruti, Leona Lewis, Katy Brand, Danny Kirrane, Giulio Corso)
We Are All (Looking For Home)
Whatever It Takes
When It Hurts
White Christmas
Whole Lotta Love
Winter Wonderland
Yesterday
You Are The Reason (Duet Version) (Calum Scott & Leona Lewis)
You Bring Me Down
You Don't Care
You Knew Me When
Your Hallelujah
Your Song
ALBUMS BY LEONA LEWIS
Christmas, With Love
Echo
Glassheart
Hurt: The EP
I Am
Spirit
The Labyrinth Tour - Live From The O2
DVDS BY LEONA LEWIS
The Labyrinth Tour - Live From The O2
 
REVIEWS
Average points: 4.64 (Reviews: 99)
******
Wow, das ist für mich das Album des Jahres, auch wenn es bei uns erst am 25.01.08 rauskommt. Hab mir aufgrund der Hitsingle "Bleeding Love" und einigen Hörproben das Album als Import bestellt und meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen.
Das ist eines der besten Pop-Alben aller Zeiten, die Tracks sind sensationell produziert und super gesungen. Wunderschöne Gänsehautballaden wechseln sich mit tollen Pop-, Uptempo und R'n'B-Tracks ab. Leichte Einflüsse aus dem 90s sind rauszuhören und so lässt sich die CD mit den absoluten Top-CDs von Mariah, Whitney und Celine vergleichen.
Ich hoffe im Jänner wird das Leona-Fieber auch bei uns ausbrechen.
****
Nur Balladen und Liebesschmerz ist zu wenig für mehr als 4.Das Album ist ziemlich monoton.
Last edited: 18.12.2007 23:53
*****
Zéér leuk album!
Mooi afgewerkt en geen stemvervormingen!
*****
Nach mehrmaligem hören gefällt mir dies Album doch recht gut,so das ich die Sternanzahl ruhigen Gewissens auf 5 erhöhen kann,wenn auch knapp!
Last edited: 08.02.2008 12:54
******
ja, ich würde es mir auch nicht unbedingt kaufen, ganz nette lieder, langweilige balladen, zu ähnliche sachen. zu wenig abwechslung, zu schleppend. tolle stimme, meistens schwache songs.

na gut. ich mag lieder mit der zeit sehr eigentlich und es ist ein sehrschönes album für bestimmte anlässe

ich bin süchtig nach bleeding love und jetzt wo ich es mir heute auch endlich gekauft habe, das album und alles nochmals in richtige reihenfolge anhöre bin nur noch begeistert. youtube ist ja permanent überlastet, bin froh das ich es habe. wunderschöne stimme, wie hönig die frau :)

natürlich 6* für so ne tolle lieder
Last edited: 22.03.2008 16:30
*****
Die neue Toni Braxton. Super Album mit Toni's "Secret" vergleichbar, nur noch etwas besser und poplastiger. Zu Beginn war ich skeptisch was diese Dame anbelangt, aber nach Bleeding Love Dauerradiobeschallung hab ich resigniert. Sehr gut!

Highlights: Bleeding Love / Better In Time / Take A Bow / A Moment Like This (Bonustrack)
***
Astreine Balladen bringt die wunderbar rüber, aber eben auch Songs mit RnB Einschlag - genau davon davon hätte ich gerne viiiiel mehr gehört.

Schade - beim 2. Album dann vielleicht?
Last edited: 17.01.2008 09:31
****
Hab es schon länger Zuhause - von Verwandten in London bekommen. Also muss ich mir nicht mehr darüber nach denken ob ich es noch kaufen soll ;-)

"Bleeding Love" hat schon sehr hohe Erwartungen hervor gerufen, die nicht ganz erfüllt wurden. Der größte Teil der Songs ist (langweiliger) R'n'B (z.B. "Angel"), es gibt aber auch noch gute Sachen wie "Take a Bow". Aber immerhin hat sie keinen Hip-Hop gemacht, und auch Timbo und co. waren nicht dabei - das ist schon sehr gut ;-)
******
Einfach genial, das nenn ich mal wieder richtige Musik! Ganz im Stil der ganz grossen Diven von früher. Ich finde den Rest des Albums eigentlich eine Steigerung zu "Bleeding Love"...

Es hat einige Tracks drauf die weitaus besser sind... Ich verneige mich in Ehrfurcht vor dieser Frau. Auch wenn die Songs nicht selber geschrieben sind... Aber wahrscheinlich können die Menschen welche die Tracks geschrieben und komponiert haben, diese selber nie so performen wie es dies Miss Lewis tut...
******
starkes Album! so etwas Gutes hat man noch nie von einem Castinggewinner zu hören bekommen.
Highlights: Take A Bow / Homeless / Bleeding Love / The Best You Never Had / Footprints in the Sand
****
Ein schönes Album mit einigen Höhepunkten und etwas zu viel Füllmaterial. Beachtenswertes Debüt ... 4-5.
*****
super Album
*****
Tolles Debutalbum! Für Liebhaber von gefühlvollen Songs ein absolutes Muss! Aus ihr wird noch was! Bereits jetzt mein Newcomer des Jahres!

Highlights: Bleeding love, Better in Time, Footprints in the Sand
******
ich liebe dieses album!! GOLD NACH DER ERSTEN WOCHE wow!
****
Überbewertet, aber das war nach dem Hype zu erwarten. Kritisch betrachtet bleibt ein solide produziertes Album zwischen Pop und Soul mit eingängigen Arrangements, sehr guter Stimme und - wie southpaw zu Recht anmerkt - einigem Füllmaterial.

Mir hätte dazu noch ein guter Songwriter gefallen, denn die bescheidenen Botschaften auf diesem Album wiederholen sich alle gefühlten 30 Sekunden.
*****
Sehr schönes Album, aber mehr Uptempo-Nummern hätten für mehr Abwechslung gesorgt. Aber ihre Stimme ist grossartig und ich hoffe doch sehr, dass da noch einiges kommt!
*****
Eine grosszügige fünf für Leona's Debutalbum. Doch will sie für die nächste Scheibe erneut fünf Punkte, so muss sie mehr als nur Balladen bieten.
****
Nicht alles auf diesem Album reisst mich vom Hocker. Die Kombination Stimme/Aussehen ist aber halt schon prima. Ich hoffe einfach, dass Leona in 10 Jahren nicht zugekokst wie Whitney oder aufgedunsen wie Mariah durch die Gegend wankt...
*****
Sehr solide - ich hätte zwar etwas mehr erwartet, doch die junge Dame hat ja (hoffentlich) noch viele Karrierejahre vor sich. Gesanglich natürlich über alles erhaben.
Last edited: 10.09.2008 23:24
*****
GOLD, das gibts nicht. 1 Woche in den Charts und bereits Gold!
Starkes Album.
***
Den hype wollte ich in kürzester Zeit ersch(l)ießen. Recht nette Charts Musik aber nun wirklich nicht das "große neue Ding". Eine solide 3 sollte genügen.
******
Ich finde zurecht Weltweit gehypt ;D
***
Beeindruckt mich überhaupt nicht. Musik für den langweiligen Abend mit langweiligen Gästen.
******
hammer album!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
******
just 1 word S U P E R This is a singer, a real singer. A new Whitney Houston is born
***

Auch von mir vorerst eine solide 3. Den "Spirit" suche ich bei diesem Album wirklich vergeblich, so Leid es mir tut...
*****
Überraschend gutes Album. In England scheinen die Casting-Stars wohl echt was drauf zu haben. Aber da hat ja auch kein Dieter Bohlen die Finger im Spiel.
Das Album erinnert mich fast an die frühe Mariah Carey.
Für 'ne Newcomerin ein absolut starkes Album, das wohl schwer zu toppen sein dürfte.
***
überhaupt nicht mein fall. bis auf 1-2 songs, die über dem durchschnitt liegen, ziemlich bis sehr langweilig und belanglos.
******
Ganz nettes Album und angenehmer Sound. Aber etwas zu wenig Abwechslung und kein Song kommt auch nur annähernd an Bleeding Love heran! Aber ihre geniale Stimme rettet die 4!
Hat leider ein paar sehr langweilige Songs dabei, ohne dieses Füllmaterial wäre mehr als eine 4 möglich gewesen. Aber für ihr Debutalbum wirklich sehr gut, bin gespannt, was wir von ihr noch zu hören bekommen. Da kommen bestimmt noch einige tolle Songs!

Ich hab mir das Album nun genauer angehört und ich muss jetzt also wirklich mehr als 4 Sterne geben. Noch nie wurde ich von dieser Art Musik so überzeugt wie bei diesem Album, und da es ihr Debütalbum ist, verdient es jetzt sogar 6 Sterne!

Wirklich toll!


Last edited: 19.04.2008 23:28
******
GENIAL!!!
****
gute chartmusik
***
Naja, eine sehr gute Stimme, aber zu durchschnittlich umgesetzt.
Eher langweilig. Weichspülproduktion. Hier ging die Fantasie verloren.
***
schwach
Last edited: 15.05.2009 23:13
***
positiv:
-stimme
-einzelne burner
-keine sinnlosen texte
negativ:
-monoton
-langweilig
-schlechtere songs
____________________
gesamt 50% gut und 50% schlecht
knappe 3
**
erinnert mich an diese 80er jahre soul ladies,........waren die songwriter und komponisten zu faul oder warum machen sie hier so langweilige musik??? leonas stimme sollte anders umgesetzt werden,.............
Last edited: 29.03.2008 19:43
****
Gutes Album - sehr gutes Album
Beste Tracks:Bleeding Love,Yesterday,Take a Bow, Homeless,Angel
*****
Nicht ganz so genial wie in vielen Kritiken angepriesen, aber dennoch ein gelungener Einstand einer ganz großen Sängerin. Ein paar Füller sind zwar enthalten, aber Meisterstücke wie "Bleeding Love" und "Footprints In The Sand" machen dies locker wieder wett. 5 Punkte!
***
Außer der Leadsingle ist es für mich schwer, etwas positives zum Album zu sagen! Die Songs sind teilweise langweilig, die anderen zu Soul-mäßig ... es fehlt noch mal so ein "Bleeding Love"
**
Finde das Album ziemlich schwach. Ausser "Bleeding Love" beeindruckt mich kein Song. Hab das Album schon nach kurzer Zeit ins CD-Regal verschwinden lassen...
******
Ich geb "Spirit" sogar 6 Sterne. Weil selten ein Debütalbum einer Künstlerin so sehr ins Schwarze bei mir getroffen hat.

Leonas Stimme ist ein Traum. Ihre Songs bringen zwar nichts Neues mit sich sind aber herrlich anzuhören u. auf den Punkt getroffen. Favourits: "Footprints in the sand", "Take a bow", "Bleeding Love", "I will be", "Angel" ...etc :-).........
*
Langweilig
*****
Great Album, great voice,

Nice song are

Bleeding Love, Whatever it takes, Take a Bow, I will Be, Angel, The Best you never had

Dont miss it....
******
Voici l'album de la sublime et talentueuse Leona Lewis, vendu à près de 400000 exemplaires lors de la semaine de sa sortie au Royaume-Uni, un record... Et ça se comprend vu la très bonne qualité de l'opus. L'extraordinaire single "Bleeding Love", #1 des ventes + airplay de l'année 2007 au Royaume-Uni, a atteint la première place des charts de 17 pays (!) et mérite à lui seul l'achat de "Spirit". Pour ceux qui seraient plus exigeants, l'album contient aussi les 2 hits "Better In Time" et "Footprints In The Sand", et quelques chansons qui ont beaucoup de charme comme "Homeless", "Yesterday", "Take A Bow" et "I Will Be". Bref, ce premier album de Leona Lewis met bien en valeur sa superbe voix et son talent. Pas étonnant qu'il batte des records ! Quant à l'édition Deluxe, c'est une vraie petite mine d'or qui contient non seulement 3 chansons supplémentaires (dont les 2 tubes "Forgive Me" et "Run") ainsi qu'un DVD reprenant les 6 premiers clips de la jeune Anglaise ! En somme, un opus de très haute qualité à se procurer de toute urgence...
Last edited: 30.07.2009 16:41
******
Spirit ist ein sehr starkes Album, das einige sehr schöne Songs enthält. Der wohl schönste Song ist immer noch "Bleeding Love", von dem es nun auch eine deutsche Version gibt, die von Romina Mercedes gesungen wird. Der deutsche Titel heisst "Ich liebe nur dich".
***
Wenn das ganze Album nach Bleeding Love klingen würde, was ich auch vermute, wird es nicht so toll sein.
****
die songs an sich sind alle super, die frau hat auch ne hammer stimme aber die lieder klingen alle gleich, abwechslung sucht man auf diesem Ablum leider vergebens
deshalb nur eine 4
******
Die perfekte Mariah Nachfolgerin.

Ausehen = 6
Musik = 6
Potential = 6

Nun zum Album,

in einem Wort: perfekt! Keine Durchhänger, jeder Song hat vieles zu erzählen. Und die Stimme von Leona trägt dies auch fantastisch vor.
******
Tolles Album mit wunderschönen Songs vertreten!!!!
Zum träumen gut geeignet!!!
Jedoch kann es mit der Zeit ganz schön fad werden, wenn Leona immer nur Lovesongs singt!!!!
Na ja, das Album ist trotzdem geil!!!!
******
sehr gutes album
sehr gefühlsvoll!

highlights: Homeless, Bleeding Love, Take a Bow, Better in Time, Yesterday, Here I Am

beim kauf dieses Album kann man nichts falsches machen.
*****
Tolles Album, das bei mir knapp die Höchstnote verfehlt, da es gegen den Schluss doch etwas nachlässt (mit Ausnahme des letzten Songs)...
*****
ganz tolles album!
*****
Kann natürlich wunderbar singen. Ganz sympathisches Mädel. Solides Album. So gut wie keine schlechte Nummer.
****
Gutes Album,mit einer tollen Stimme.
***
Die Balladen gehen zum Teil noch, aber der Rest ist schwach. R&B-Sauce eben...
*****
Leona Lewis, eine der größten Erfolgsstorys dieses Jahrzehnts, ein enormer Hype, die "neue Whitney Houston oder Mariah Carey". Stimmlich ähnlich gewaltig und melodramatisch, optisch ebenfalls beachtlich, allerdings nicht ganz so perfekt. Ihre Musik, ein Mix aus klassisch-schönem Radio-Pop, dem schon tot geglaubten Adult Contemporary der 90er Jahre (and again Houston, Carey & Co.) und flockigem RnB. Lewis überzeugt vor allen Dingen bei den dramatischen Balladen wie "Footsprints In The Sand", "Homeless", "Take a Bow" und geschmackvollen Midtempo-Nummern (der Welthit "Bleeding Love", der Nachfolger "Better In Time"). Lahmes Füllwerk gibt es nur bei "I'm You". Das Remake von "The First Time Ever I Saw Your Face" ist zwar durchaus nett, kommt aber bei Weitem nicht an die intime Fassung von Roberta Flack heran (übrigens auch nicht das Original). Überhaupt verblüffend, dass Sängerinnen wie Lewis oder auch Celine Dion meinen, das intime, leise Lied für akrobatische Stimmleistungen zu missbrauchen. Leona Lewis ist ohne Zweifel ein großes Gesangstalent, das hier und da noch am Stil arbeiten muss, denn noch unterscheidet sie nicht viel von ähnlichen Sängerinnen und die Konkurrenz an stimmgewaltigen Chanteusen ist nicht gerade klein. Aber ein starker Einstieg ist "Spirit" gewiss.
****
Die Produktion ist Hammer, meine DENON mag das!!
Sicher, über ein ganzes Album nicht der ganz grosse Wurf, aber ein Album, das ich behalten werde!!!
*****
Sehe ich mal von zwei öden Luschen ab, bleibt ein feines, ganz auf ihre exzellente Stimme abgestimmtes, harmonisch-rundes Album.
*****
Schliesse mich gerne der Mehrheit der bisherigen Bewertungen an. Dieses Album ist wirklich durchwegs gut bis sehr gut. Leona Lewis hat definitiv Talent und kann dieses auf "Spirit" so richtig einsetzen. "Bleeding love" gehört für mich definitiv zu den Top 5 Songs des Jahres, doch auch die anderen Titel haben zum Teil bemerkenswerte Qualität. Bleibt zu hoffen, dass da noch einiges von ihr kommt.
***
dank songs wie It will be oder dem zauberhaften cover The First Time ever, geht der schnitt auf 3.8.
von den bisherigen singles ist es sicher Better in Time, die am besten klingt..
******
Tolles Album.
Last edited: 18.05.2011 18:57
*****
Ich sah das Video "Bleeding Love" im Dezember 2007 das erste mal auf Viva und habe mich sofort in den Song verliebt, danach habe ich mir dann gleich das Album gekauft. Die zweite Single "Better In Time" war von Anfang an schon einer meiner Lieblinge aber auch "Take A Bow" und "Whatever It Takes" sind echt grossartige Songs. Da hat die Dame aus England ein echt gutes Debut hingelegt und mit der neuen Single "Forgive Me" gleich noch einen Hammer-Song obendrauf gelegt. Trotz einiger schwachstellen wie "I Will Be" gutes Album - ich bin gespannt was sie uns als nächstes Vorlegen wird...
******
Weltklasse
******
Da hats ein paar grandiose Balladen drauf und kaum Ausschuss - allgemein vorzüglich produzierte Popsongs. Eine der Album-Sensationen 2008.

Highlights: Bleeding Love, I Will Be, Here I Am, The First Time Ever I Saw Your Face, Footprints In The Sand, Run
Last edited: 29.12.2008 19:32
******
Sehr gut .~*~.
******
...da kann man nicht anders als eine 6 vergeben...
*****
...sind sehr gute Tracks drauf... Aber sie sollte aufhören lauter Coverversionen auf ihr Album zu platzieren... Das geht einfach nicht... "Take A Bow" ist die stärkste Single... (5)
******
Ein tolles Album! Einfach wunderschön! Leona Lewis ist zurzeit die beste Sängerin mit den besten Balladen der Welt! Die drei Top-3-Singles sprechen für sich!

Anspieltipps:

RUN!!!!
BETTER IN TIME!!!!
FOOTPRINTS IN THE SAND!!!
BLEEDING LOVE!!!
A MOMENT LIKE THIS!!
WHATEVER IT TAKES!
FORGIVE ME!
*****
Schönes Album
***
Weniger!
Mir fehlt die Substanz und die Ideen. Auch wenn sie eine sehr schöne Stimme hat, könnte sie mehr daraus machen. Ungenügend.
****
Nicht so mein Ding, trotzem sind einige starke Songs drauf! Natürlich tolle Stimme!
Edit: +1
Last edited: 28.02.2009 05:56
*****
Gutes Album!
******
Fantastisches Album, Leona brilliert mit schnelleren Songs sowie ihren berühmten Balladen, welche einfach unter die Haut gehen.

Faves: Take a bow, Run, Bleeding Love, Homeless, Whatever it takes.
****
...gut...
**
2+
Last edited: 17.03.2009 19:31
*****
........
*****
Sehr gutes Album!!
******
Sehr gut, vor allem die Deluxe Edition!
*****
Mooie stem, schitterende Cd! Hou ervan
******
Mein Lieblingsalbum schon seit fast 2 Jahren...jeder Song ist eine 6
*****
schön. die tempo-lieder gefallen mir deutlich besser wie die überkandidelten glamour-soul-balladen.
*
Selten so gelangweilt. Frechheit: Die Coverversion von Snow Patrols "Run".
******
....
Last edited: 23.11.2009 21:31
*****
10000* besser als "echo"..das zeigen zumindest die verkaufszahlen;))

also mit einem "lead single" wie bleeding love, was kann noch schief gehen..no.1 sogar in the usa
****
This was a great debut album. Best songs are Bleeding Love, Footprints In the Sand, A Moment Like This, Better In Time, Run, I Will Be and Forgive Me. 103 Weeks in the UK top 100. The album produced three UK#1 singles. Her first UK#1 album. UK#1 (8 weeks) and Ireland#1 (2 weeks). US#1.

3.1 Million copies sold in the UK.
Last edited: 06.02.2016 10:53
****
schon mal klar besser als der Nachfolger "Echo", hat viel mehr Höhepunkte zu bieten und keinen einzigen Song, der wirklich abfällt. Ihre Stimme ist sowieso stark und Produktion und Arrangement sind auch überwiegend gelungen. Insgesamt sind mir aber einfach zu viele Balladen drauf, sodass das Zuhören auch mal zäh werden kann. Ein bisschen mehr Abwechslung hätte sicher nicht geschadet. Deshalb abgerundete 4*

Meine Top-4-Highlights:
1. Footprints in the sand
2. Whatever it takes
3. Here I am
4. Homeless
****
A solid effort for a dubet album.
******
Alle Songs sind gleich - und alle sind super.
******
Eigentlich ein super Album mit vielen Highlights, aber leider verliert es gegen Ende immer mehr den Schwung und präsentiert nur noch mittelmässige Songs. Ich runde jedoch gerne auf wegen den vielen Krachern.. 6*!


Highlights : Bleeding Love / Better In Time / Homeless / Take A Bow / I'm You / A Moment Like This /
****
She has a great voice, but the album falls into the generic pop category. She would do better if she had more control over her music.
****
EIN gutes debut mit guten songs wie bleeding love, forgive me und better in time, daneben sehr wenige füller


leider konnte sie mit dem zweiten album diesen erfolg nicht wiederholen

schade
****
Knapp gutes Album (3,59) Deluxe Edition

6 starke, 6 durchschnittliche, 5 schwache Songs

Viele der Songs sind angenehm zu hören. Schöner Mix aus Balladen, Pop, Soul und RnB.

Mit "A moment like this" und "Run" beinhaltet die Deluxe Edition 2 Songs die echt unter die Haut gehen.
******
Ein wahrlich erstklassiges Album.

Das Leona Lewis eine großartige Stimme hat, ist ja wohl unstrittig. Am Besten passt die Stimme auch zu Balladen, weswegen der Großteil des Albums ja auch aus Balladen besteht. Hier ist aber von der ruhigen bis hin zur Bombast-Ballade alles vertreten.
Auch ein paar schnellere Songs gibt es zum Glück ;-)

Die Songs sind jedenfalls alle echt gut, gibt keinen einzigen Schwachpunkt. Auch wirken die Emotionen in den Songs immer ehrlich und nie gestellt oder falsch.

Super Album!
***
A complete bore. After ballads Bleeding Love and Better In Time, this horse face can hit the road. Good voice but too many depressing ballads.
******
ein hervorragendes Album ! wer es noch nicht hat macht sicher keinen Fehler wenn er es erwirbt
******
6
****
Darf man im 2014 zugeben, dass man sich dieses Album bislang nie angehört hat und auch nicht wirklich auf einen sinnvollen Inhlat gehofft hat? Wie auch immer, ich hätte es mir nie gekauft - dafür habe ich diese Woche meine Vorurteile auf die Seite geschoben und die Scheibe mal in der Stadtbiliothek ausgeliehen.

Klar, Leona Lewis ist keine Unbekannte für mich. Der Titelsong zu Avatar hat mir sogar sehr gut gefallen. Inzwischen kann ich auch "Keep Bleeding" fast auswendig, weil es so oft an Karaoke-Anlässen benötigt wird. Weshalb ist also dieses Album so lange links liegen geblieben?

Nun denn, ich habe die Anfangszeit von Leona eigentlich doch recht intensiv verfolgt. Öfters habe ich mir mal die vielen Live-Aufnahmen auf Youtube angesehen - leider wurde ich oft enttäuscht, zwischendurch hatte ich sogar das Gefühl, da läuft irgendwas nicht ganz so wie es soll. Immerhin waren die Live-Auftritte immer noch meilenweit besser als die von Rihanna.

Nun liegt es also vor mir, dieses "hochgelobte Meisterwerk". Doch wie gesagt, mal als Vorurteile weg und sämtliche aufgeführten Hit-Produzenten ausgeblendet - und los geht's.

Okay, sooo übel ist das Album tatsächlich nicht, ein zweites Fräulein Houston höre ich da allerdings nicht unbedingt raus, dafür tönt ihre Stimme in den hohen Lagen einfach zu, sorry, scheusslich. Zwischendurch erinnert mich das ganze sogar ordentlich an Britney Spears, die stöhnt da auch immer so rum.

Ich vergebe mal gnädige 4 Punkte, da wurde allerdings viel Potential kaputt-produziert - auf der anderen Seite nicht vorhandenes Können glattproduziert. Das kann ja nur besser werden...
***
Vorneweg nenne ich mal die guten Song, welche sich eigentlich auf "nur" drei beschränken. Diese wären das wirklich tolle "Run", und die beiden Songs "Footprints in the Sand" (welches den Abschluss auf der Standard Version bildet) und "Forgive me".

So, damit wurde die positiven Werte des Albums bereits mit beiden ausgeschöpft, nun zur Schattenseite, welches gerne mit dem guten Hand in Hand daherkommt.
Das Album nennt sich ja so schön "Spirit" - nur kann ich davon nicht wirklich viel merken. Lewis hat eine gute Stimme, das braucht man nicht abzustreiten. Aber heutzutage ist eine gute Stimme nur die eine Hälfte. Alles andere ist ein Frage, wie füllt man diese Stimme den aus? Welche Songs können ihr gegeben werden und welche Songs können auf den Hörer losgelassen werden? Wie fällt diese gute Stimme auf, in einer Zeit, in denen die Charts vor allem durch schlechte Stimmen und scheinbar Billig-Produktionen zugemüllt werden.

Sicherlich hat Lewis viel Energie in die Lieder investiert, aber was hier fehlt ist die Persönlichkeit dahinter. Wer ist diese Frau überhaupt? Was will sie uns sagen bzw. mitteilen. Wenn da eine Persönlichkeit sein soll, dann ist demnach einfach nur verdammt gut versteckt... aber wieso?

Mir kommt da doch etwas der Verdacht auf, als seien die Mitarbeiter dieses Albums einer "kreativen Lähmung" anheimgefallen, was sich natürlich auch auf den Sänger im Endeffekt überträgt und versucht sie sich noch so sehr dagegen zu wehren! Das Album ist gefüllt von samtweichen Balladen, die auf Dauer nur noch nach langweilige triefen und man sich beginnt zu fragen, war das nun wirklich schon alles? So erging es mir, als ich mir das Album anhörte, welches meine liebe Schwester damals gekauft hatte und heute im Regal steht.

Ich runde auf eine 3* auf, wegen obenerwähnten Highlights des Albums! Aber mit Sicherheit ist es ein Album, dass ich nicht mehr so schnell komplett hören werde. Eher verstaubt es im Regal langweilt so vor sich hin.
***
Leona Lewis Album Spirit,ist sogar wenn man es mit all den Nachfolgern vergleicht noch dass spannenste.Leider waren schon auf dem grundsoliden Debüt-Album viel zu viele belanglose Balladen der Sparte:,,Fahrstuhlmusik,,
enthalten.Unsagbar nichtssagend und langweilig.Up-Tempo Songs sind hier eine absolute Rarität.Allerdings bietet dass Album durchaus Songs,die ich zu ihren wenigen zähle,die wirklich sehr stark und gelungen sind.Doch viele sind es nicht:
-Bleeding Love(Produktion,Text,Gesang,Melodie=1A!!!)Einer der wenigen Balladen wo wirklich alles stimmt.Zähle ich sogar zu den Besten Balladen die zu den 00er Jahren gehören.Zurecht ein Weltweiter Hit gewesen.Auch kommt sie hier auch authentisch rüber.
-Better In Time(ebenso wie Bleeding Love weitere gelungene Mid-Tempo Ballade,wunderbar produziert,dürfte der Mehrheit noch bekannt sein)
-I Will Be(wieder eine Ballade,die eigtl ursprünglich als Bonussong auf Avril Lavignes 2007 Album zu finden war,auch dieser Song sticht aus dem öden Album heraus,wenn auch I Will Be nicht sonderlich spektakulär ist)
-Forgive Me(fetziger Song der einfach nur Spaß macht,Songs dieser Sorte hätte sie in ihrer Karriere mehr gebraucht,auch der wurde eine Single)
Und zu guter letzt:
-Footprints In The Sand(unglaublich starke und berrührende Ballade der alten Schule,starker Text und ja der Song erreicht einem bei jedem Hören emotional wieder,drückt stark auf die Tränendrüse.Diese Ballade ist ihre beste die sie je veröffentlicht hat,kann sogar mit den Balladen der großen Diven Whitney oder Mariah wunderbar mithalten)

Ja und dass war es auch.Mehr hat dass Album nicht zu bieten,der Rest ist so harmlos und vergessenswert...nur mit den Nachfolgenden Alben wurde es noch einschläfernder.
PS:Run weigere ich mich zu bewerten,dass dürfte mittlerweile der bekannteste Leona Lewis Song sein,vollkommen zu Unrecht.Der Song wurde mittlerweile im deutschen Trash-TV so verhunzt und nahezu für jede unterirdische Casting-Show missbraucht,dass ich ihn nicht mehr ertrage,sobald er i-wo ertönt wird er geskipt.Bei jeder Gelegenheit wird DIESER Song vorgetragen.Als ob die Frau nur diesen Song gemacht hätte...vermutlich haben sich Trash Sender wie RTL die Lizenzrechte für diesen Song für die Ewigkeit gekauft.
Zurück zum Album:Mehr wie 3 Sterne sind nicht drin.Zu wenig starkes,zu viel Langeweile.
******
Ich erinnere mich noch gut, wie toll ich "Spirit" damals fand und bis heute hat sich da nichts geändert.
Für mich ein sehr gelungenes Debüt Album, mit super Singles und tollen Songs, wenn die Songs der später erschienen Deluxe Edition noch dazu kommen, wird es nochmal besser!
Stimmgewaltig kann Leona in einer Liga mit Whitney Houston, Mariah Carey und Christina Aguilera mitspielen. Auch die Songs passend von der Art und ihrem Sound zu den drei genannten Diven.
Hatte damals große Hoffnung in Leona, dass sie ein großer Star wird, denn mit dieser Stimme hätte sie es auf jeden Fall verdient.
10 Jahre später ist es leider nicht so gut um sie bestellt, so waren die letzten Alben doch eher Chart-Flops als große Hits.
Aber immerhin hat sie mit "Spirit" und "Bleeding Love" ihren Stempel gesetzt und diesen Erfolg nimmt ihr keiner mehr!

Bleeding Love 6*
Whatever It Takes 6*
Homeless 4*
Better In Time 6*
Yesterday 5*
Take A Bow 5*
I Will Be 6*
Angel 5*
Here I Am 6*
I'm You 4*
The Best You Never Had 6*
The First Time Ever I Saw Your Face 5*
Footprints In The Sand 6*

Durchschnitt: 5.38 -> 6*
Ich runde hier auf 6 Sterne auf, weil es für mich einfach den Wert dafür besitzt!
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.14 seconds