LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
https://spanishcharts.com/forum.asp?...
Who are the most popular Spanish Sin...
Which is your Favorite Enrique Song
What's these helllp


 
HOMEFORUMCONTACT

GÖLÄ - I HA DI GÄRN (SONG)
Year:2008
Music/Lyrics:Marco Pfeuti
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 31

CD-Single
EMI 2437982 (ch)


TRACKS
06/10/2008
CD-Single EMI 2437982 (EMI) [ch] / EAN 5099924379823
1. I ha di gärn
3:47
2. Z'Läbe fägt
4:41
3. I ha di gärn (Karaoke-Version)
3:44
   

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:47I ha di gärnEMI
2437982
Single
CD-Single
06/10/2008
Karaoke-Version3:44I ha di gärnEMI
2437982
Single
CD-Single
06/10/2008
3:46Z'Läbe fägtEMI
2644692
Album
CD
31/10/2008
3:46KuschelRock - Die schönsten Schweizer Balladen und mehr - Volume 2Ariola
88697460532
Compilation
CD
06/03/2009
3:46Dini Hits - Mundart Vol. 1Muve
906222
Compilation
CD
27/03/2009
3:46Z'Läbe fägt [Platinum Tour Edition 09]EMI
9657722
Album
CD
05/06/2009
3:45Die grössten Schweizer Hits - Die Besten - 2009Universal
06007 5322557
Compilation
CD
30/10/2009
3:44s'bescht Mundart Album wo's git 5EMI
6270602
Compilation
CD
29/01/2010
3:46Die grössten Schweizer HitsEMI
4586252
Album
CD
19/02/2010
Live3:42100% Mundart Stadion ThunTBA
9900-2
Album
CD
02/12/2011
Nashville Aufnahmen3:41Die schönsten Mundart-Balladen - Nashville AufnahmenUniversal
377 952-4
Album
CD
02/05/2014
MUSIC DIRECTORY
GöläGölä: Discography / Become a fan
Official Site
Interview with Gölä (2007, German)
Interview with Gölä (2008, German)
Interview with Gölä & Bellamy Brothers (2010, German)
Interview with Gölä & TJ Gyger (2010, German)
SONGS BY GÖLÄ
1234 (Bellamy Brothers & Gölä)
5 Minute (Papagallo & Gollo)
7 dunkli Jahr
9.81 (I Fall For You)
Abe id Hocki (Papagallo & Gollo)
Achy Breaky Heart (Bellamy Brothers / Gölä)
Addicted To You
Adios Aufwiedersehn (Bellamy Brothers & Gölä)
Afrika Lied (Papagallo & Gollo)
Ain't Just Whistlin' Dixie (Bellamy Brothers & Gölä)
Ängu u Dämone
Asie Lied (Papagallo & Gollo)
Aues wär so liecht
Australie Lied (Papagallo & Gollo)
Back Me Up
Back The F*** Up (Bellamy Brothers & Gölä)
Bad Day
Bis ig
Blibe oder gah (Gölä feat. Baze & Gimma)
Blibe oder gah
Blues
Bösi Buebe, billigi Meitschi
Bring On The Blues
Büetzer
Büetzer (Gölä / Jodlerklub St. Stephan)
Can't Take That Away
Cheap Wine
Chume nieme hei
City Of Wannabe's
Coming Home
D.A.N.I. (Burn)
Dä Zug isch ab
Dancin' Cowboys (Bellamy Brothers & Gölä)
Das dörfsch nöd (Bligg feat. Gölä)
Diese vo dert oder äine vo hie
Disco-King (Papagallo & Gollo)
DJ Papagallo (Papagallo & Gollo)
Do The Choo Choo
Do You Love As Good As You Look (Bellamy Brothers & Gölä)
Dokter Dokter
Don't Mess
Dr erscht Tag
Dr glich Ring am Finger
Dr Gring vom Tüüfu
Dr Himu brönnt
Drüber rede oder nid
Ds erscht Mau
Ds Läbe isch e länge Wäg
D'Stadt
D'Stärne
D'Strass dürab (Urchig-Chor & Gölä, Sandra & Barbara Moser)
D'Strass dürab
Du bisch schön
Du u ig
Easy Go
Eine nähme mer no (Polo Hofer & Gölä)
Eines Tages
Es isch e Brief cho
Feelin' Alright (Bellamy Brothers & Gölä)
Feelin' Lonely
Feels Good To Be Alive (Bellamy Brothers & Gölä)
Finechli e Meite worde
Flügu
Flügu (Gölä / Heimatchörli Luzern)
Foolish Pride (Burn)
For The Money
Für di da
Für geng
Gfüeu
Gib e chli
Gib mir chli Musig
Gib nid uf
Gimme A Band
Gimme Some Time
Gimmer ä Bänd
Go & Fly
Good Ol' Mountain Home
Goodbye Lover
Gredi ache
Grospère
Grosspère (Gölä / Echo vom Glaubenberg)
Gsicht us Schtei
Gueti Musig u es chauts Bier
Guilty Of Crime (Bellamy Brothers & Gölä)
Ha gmeint ig kenn di
Hard To Start
Hesch Du wider öpper gfunge
Hey Hey
Hey hey [2016]
Hey, Shit
Hingedri
I bi geng scho anders gsi
I Can Do
I gloube Du lügsch
I ha di gärn
I ha me wöue vo Dir
I hätt
I hätt no viu blöder ta (Gölä / Oesch's die Dritten)
I hätt no viu blöder ta
I Need More Of You (Bellamy Brothers & Gölä)
I stah wider uf
I vermisse di
I wärche hert
I Will Hold You Up (Bellamy Brothers & Gölä)
If I Said You Had A Beautiful Body (Would You Hold It Against Me) (Bellamy Brothers & Gölä)
If You Do (Burn)
Iischchaut
Im höche Norde (Papagallo & Gollo)
Indianer (Gölä / Echo vom Glaubenberg)
Indianer
Irgendeinisch
Irgendwie, irgendwo
It's Time (Burn)
Iz u nid irgendeis
Je ne regrette rien (Burn)
Jet Lag Journey (Bellamy Brothers & Gölä)
Just Can't Wait
Keini Träne meh
Keni Träne meh (Gölä / Jodlerklub Heimelig Buochs)
Kids Of The Baby Boom (Bellamy Brothers & Gölä)
Kids Of The Baby Boom
La bambala lah
La se la rede
Las la si
Last Chance
Let Your Love Flow (Bellamy Brothers & Gölä)
Lonely Night
Love Machine (Gölä & The Deed)
Love Me Tonight
Love Will Do
Meitschi
Mercy
Mermaid Cowgirl (Bellamy Brothers & Gölä)
Mir beidi
Mir si aues Heldä (Papagallo & Gollo)
Mir si Pirate (Papagallo & Gollo)
Misery Loves Company
Miss You
Miss You (Senza te) (Burn)
More Than I Can Say (Bellamy Brothers & Gölä)
Mügge
Na na na
Nacht
Nie hei wöue lose
Nimm mi mit
Nümm elei (Sandee feat. Gölä)
O e Buch het si Charme
Oh I (Burn)
Oh Yeah (Gölä / Corinne "Coco" Gfeller)
Ohni di (Gölä / Jodlerquartett Rosenberg)
Ohni di
On The Run (Bellamy Brothers & Gölä)
One Good Reason (Burn)
Over The Line
Papagallo & Gollo Lied (Papagallo & Gollo)
Redneck Girl (Bellamy Brothers & Gölä)
Reggae Cowboy (Bellamy Brothers & Gölä)
Return To You (Gölä & The Deed)
Ride My Pride
Rock'n' Roll
Rock'n'Roll History
Rolling Thunder (Bellamy Brothers & Gölä)
Route 66 (Papagallo & Gollo)
Ruure wiene Löi (Papagallo & Gollo)
Sally
Samschtig Nacht
Say You Will (Burn)
Scheiss Spiel
Schlampe Blues
Scho lang verbi
Schwan
Schwan (Gölä / Jodlerklub Ahori)
She's Awesome
Sie lügt
Slow Down
So Damn Sexy
So wie Du
Some Broken Hearts
Somebody Lonely (Burn)
Stay In Bed (Burn)
Sternenträumer (Jodlerklub "Alphüttli" Plaffeien & Andrea Berg, Gölä)
Still Believe (Burn)
Stop This Feeling (Burn)
S'Tröimli
S'tuet mir leid
Summertime Heart (Bellamy Brothers & Gölä)
Switzerland (Bellamy Brothers & Gölä)
Taking The Long Way Home (Slädu feat. Gölä)
Tanze! (Papagallo & Gollo)
Tell Me Why (DJ BoBo with Gölä)
The Chevy Song
The Older You Get (Bellamy Brothers & Gölä)
The Rock (Bellamy Brothers / Gölä)
The Way You Make Me Feel (Burn)
This Love (Bellamy Brothers & Gölä)
This Time (Burn)
Time Rocks On (Bellamy Brothers & Gölä)
Tonite
Troum
Uf u dervo
Uf u dervo (Gölä / Jodlerklub Wiesenberg)
Uf u dervo [2009]
Unändlich chli
Up And Away (Bellamy Brothers & Gölä)
Vatter (Gölä / Jodlerquartett Männertreu)
Vatter
Verbotte
Wäm de?
We Dared The Lightning (Bellamy Brothers & Gölä)
We du am Schlafe bisch
We du geisch
We Du jung bisch
We Du meinsch
We Du nid bi mir bisch
We ig alleini bi (Gölä / Corinne "Coco" Gfeller)
We ig Di wär
Weiss no guet
Wenn ig jung muess stärbe (Florian Ast & Gölä)
Wet dir so viu säge
Whisky, Sex u Rock'n'Roll
Wi lang no
Wider mau z'Sau uselah
Wider Summer
Wie dr Wind
Wildi Ross
Wiu mer nie hei wöue lose
Wo si mini Tröim
Workin' Class Man
You Don't Love Me
Z'Läbe fägt
Z'Rubige im Hüsi
Zwöi unschuldigi Ouge
Zyt zum Danke
Zyt zum Danke (Gölä / Jodlerquartett Männertreu, Fredrik Strömberg & Oesch's die Dritten)
Zyt zum Zügle
ALBUMS BY GÖLÄ
100% Mundart Stadion Thun
Am Loebegge z'Bärn (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
Am Nordpol (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
Ängu u Dämone
Ängu u Dämone I
Ängu u Dämone II
Au pôle Nord (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
BB&G Platinum (Bellamy Brothers & Gölä)
Burn (Burn)
Collectors Edition (Bellamy Brothers & Gölä)
Die grössten Schweizer Hits
Die schönsten Mundart-Balladen - Nashville Aufnahmen
En Asie (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
Gimme A Band
Gölä III
Hour Of The Thief (Gölä & The Deed)
Im Circus Knie (Hörbuch / Papagallo & Gollo)
In Afrika (Hörbuch / Papagallo & Gollo)
In Asien (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
In Australien (Hörspiel / Papagallo & Gollo)
Live: 02
Lumpeliedli
Mermaid Cowgirl (Bellamy Brothers & Gölä)
Opinion Abuse (Burn)
Party, Dance & Rock 'n' Roll (Papagallo & Gollo)
Rock & Roll
Route 66 (Hörbuch / Papagallo & Gollo)
Stärne
Tättoo - Best Of Bärndütsch / So Damn Sexy
The Greatest Hits Sessions (Bellamy Brothers & Gölä)
Uf u dervo
Urchig
Volksmusig
Wildi Ross
Z'Läbe fägt
DVDS BY GÖLÄ
Ängu u Dämone
III - Extrem - Live im Hallenstadion
Live 100% Mundart
 
REVIEWS
Average points: 3.28 (Reviews: 92)
******
Sehr nett, das neue Material von Gölä. Einzig der Schlager-Einschlag passt mir nicht so.

Muss man längst revidieren. Ein fantastischer Mundart-Song mit schöner Botschaft. Eine verdiente Nummer 1!
Last edited: 28.12.2008 13:44
*****
find ich also noch gut - auch wenn von gölä
****
Nett!
****
nix neues...radiofutter halt
******
Klasse! Schon ein paar mal am Radio gehört und sofort "typisch Gölä" gedacht...
*
wie immer unbrauchbar, kann der überhaubt gute musik machen
****
nicht schlecht, aber hoffentlich kommen noch ein paar bessere songs auf der neuen cd...
******
Genial

Last edited: 13.11.2008 22:53
*****
Hab ich gestern am Radio gehört und muss sagen: nicht schlecht. Die Gölä-Melodien (oder besser: die eine immer wiederholte Melodie:-)) sind zwar austauschbar, aber eben auch schön. Und der Text geht ans Herz.
**
Für mich tönt alles von ihm genau gleich und singen kann er auch nicht.
***
Es tönt wirklich fast alles gleich!!! --3.
**
muss mich anschliessen, klingt alles andere als frisch. zudem war ich noch nie golä-fan; nicht mein ding.
****
Also schlecht ists nicht, nur der Refrain könnte eleganter dahinkommen...
***
ok
Last edited: 05.11.2008 17:14
*****
find ich besser als d stadt. ein richtiger gölä song!
*
Was ist das?

Welches Geschöpf ist denn da vom Urknall entstanden?

Egal, es will singen... Ich höre beim Refrain die exakte Tonfolge von Pink Floyd's "Wish you were here".

Das ist scheisse sowas abzukupfern.

Diese Tonfolge ist sehr gut, da das Original ein warhaftiger Meilenstein ist, aber das ist auch der einzige Punkt.
****
Geht noch so.
****
Ziemlich gut.
*****
...5...
Last edited: 28.10.2008 19:05
****
ja auch für mich sind die Titel von Göla immer recht austauschbar, aber sowas gibt es ja auch bei anderen Künstlern, warum eine Erfolgswelle wechseln, und kaum jemand in der CH-Musikszene weiss das besser als Göla himself
****
Fügt sich nahtlos in sein Mundartschaffen ein und wird bald an den Konzerten mitgeträllert.
*****
hab ich grad voll gehört und find es echt nicht schlecht
*
Neeeei....
****
Unser Lieblingsbüezer hat wieder zugeschlagen! Und so übel ist das jetzt gar nicht mal!
*
Ich schlaf gleich ein.
*
schrecklichst
****
knapp genügend
*
bäh...
gölä du nervst!
geh sterben ^^

***
nichts besonderes, er macht bessere Lieder!!
*
Pfui......
*****
Gefällt mir gut.
****
Extrem dämliches Cover! Song ist nicht schlecht, aber belanglos. Knappe 4.
***
nix neues vom Proll-vom-Dienst
****
Guter Song!
*****
gut
**
Tja de Gölà. Hat Glück gehabt (und ein wenig Können ist schon auch dabei) - aber ich kann da mit z.B. mit "Baschi" viel mehr anfangen. But what's up? Der Herr Pfeuti wollte doch mal auswandern?! Wiso ist er wohl wieder gekommen? Geld kann er mit seinen Songs im Ausland halt nicht erwarten, also nochmal zurück in "Good old Switzerland", he,he...Ich kann mit dem Sound nix anfangen.....Punkt!
*
Echt Scheisse. Was macht der auf Platz 1???
****
Tja, ich verstehe schon, wieso der auf Platz 1 ist, ein lockerer Song, dazu der passende Text...erinnert mich vom Sound etwas an "C'mon C'mon C'mon" von Sheryl Crow - also so schlecht kann der Song nicht sein...
*
ich kann den nicht mehr hören, die Stimme alles... Sorry... er hat das recht Musik zu machen, wünsch ihn nicht weg, aber ich schalt auf jeden Fall um wenn er singt.
**
▒ Mij bevalt de stem van de 40 jarige Zwitserse rockmuzikant "Marco Pfeuti" alias "Gölä" op deze plaat van oktober 2008 ook niet zo !!! En dat heeft niets met het dialect te maken, maar meer om zijn onprettige stem !!! Toch denkt het merendeel van het Zwitserse publiek er schijnbaar toch anders over ☺!!!
******
's beshte lied ufdr cd. weiss ni was dir heit.. nume wüume gölä augemein scheisse fingt sötme nid einzelni lieder schlächt bewärtä!
*
is net meine music
*
Trifft immer noch viele Menschen, die es gut finden. Tragisch diese Menschen. Mit guter Musik hat das schlicht nicht viel zu tun. Aber das ist ja scheinbar Geschmacksache.
**
Kalkuliertes Geplänkerl. Eines der Comebacks, welches man nicht wirklich gebraucht hätte.
****
Also es geht gerade noch irgendwie verstehen tu ich es auch nicht wieso der Song auf Platz 1 der Schweizer Hitparade steht aber nichts desto trotz eine gute 4 von mir!!
*****
gölä halt.. find ihn gut
*
Zu schade, dass die (meist) jungen Fans von Gölä den Song "Wish you were here" von Pink Floyd nicht kennen. Dann würden sie merken, dass "I ha di gärn" ein reines Plagiat (Kopie) ist. Der Refrain ist meiner Meinung nach der exakt gleiche wie in "Wish you were here", das um viele Jahre älter als Göläs Song ist.

Erbärmlich, wie tief Gölä doch sinkt... Aber das ist ja nichts Neues: Sein Versprechen, nie mehr Mundart zu singen, hat er auch nicht gehalten!
*
Bschütti feat. Kotzi (uncredited)
***
mag ich nicht
****
Ziemlich routinierte Ballade, nichts Herausragendes, trotzdem bin ich erstaunt, wie schlecht dieser Song hier wegkommt. Es gab in diesem Jahr weitaus schwächere Hits imo. Solide 4*.
*
sorry Gölä dich han i definitiv nöd gern :p
**
Schrecklich

@ southpaw: Über diese Bewertung wird in einer ausführlichen Sitzung gesprochen :P
*****
auso dä song isch its würk nid schlächt haut eifach gölä
5 isch villäch z höch aber 4 z töif...
***
08/15
***
nid so
****
Irgendwie noch süss. Etwas schwülstig vielleicht.
**
Früher war Gölä besser.
***
Wohl das dööfste Gölälied das es gibt!!!
Wie kann es so weit nach vorne kommen???????
******
Das isch Goelae pur, wie ich ihn liebe
****
urchiger Mundart-Rock, wie wir sie von Gölä kennen
*
*gg* kostet mir eigentlich nur einen Lacher:D
*
ja ok wie verstehn dich hm ja ja
*
Wenn Büezer Gölä auf einer Baustelle beginnt zu singen, muss man sich gewaltig in Acht nehmen, denn es droht nämlich akute Einsturzgefahr!...
Last edited: 04.11.2009 11:06
*
Läuft permanent im Radio. Ich könnte nur noch kotzen!
***
nicht schlimm
nicht super
****
Aufgerundet. Also es gibt ja wohl momentan viel verheerenderes im Radio als diese harmlose Gölä-Schnulze, die niemanden gross schadet.
*****
guter song der aber zuviel am radio gespielt wird und somit schnell einmal nervt!!
**
Oje...tönt lächerlich...
*
gar nicht mein Fall
*****
...schöner Song, und 10 Jahre nach seinem Debut seine erste Nummer-1-Single...
******
Super!

die Hälfte der 1* Poster verstehen die Arbeit nicht hinter solchen Songs, das ist mehr als nur Durchschnitt!

Das ist Handgemachte (wenn im Refrain ein bisschen abgeguckt), saubere und berührende Musik!

So etwas gibt es heute fast nicht mehr!

Das ist einfach die Art zu zeigen, das man es richtig kann und es steckt viel Herz dahinter wenn diese Musik produziert wird!

Es ist jedenfalls besser als der zum Teil übliche schrott von heute!
Last edited: 01.02.2009 01:58
***
finde ich ein wenig fad
**
Nein, gar nicht! Der Song ist echt mühsam und nervt sehr. Mit einem an good will eine 2.
*
.......ojeoje.....i lach die ganze Zeit, wenn i sowas hör.....handgemacht hin- oder her.....da iß i lieber Schwizer Schoki als des mir anzuhören.....kommt dem Austro-Pop teilweise sehr nahe....da sülzt man auch rum, bis einem die Galle hochkommt....whäh!...
*****
Höre ich noch recht gerne obwohl ich eigentlich Lieder die auf Deutsch oder Schweizerdeutsch gesungen sind nicht sehr gut finde. Eine 5 für I Ha Di Gärn.
*
Auf diese "Art" von Musik fahr ich überhaupt nicht ab
*****
Mit einer urtypischen, hausgemachten Mundartballade ist es Gölä endlich gelungen, die Spitze der Single-Charts zu erklimmen. Ein klares Anzeichen dafür, dass seine Fans ihn weiterhin in holzschnittartigem Schweizerdeutsch und nicht austauschbarem Englisch hören wollen. "D Seeu wie es Winterchleid" finde ich im Übrigen ein erinnernswertes Sprachbild. Von mir gibt's für eingängige Popkost die klare 5. Gut!
**
schlecht
***
gähn... reisst mich absolut nicht mit
*****
Schön.
******
sehr gut
*****
i dä Song u di o...
**
#1 verstand ich nicht...

2*
*****
Die erste und bisher einzige Single-#1. Gefällt mir gut.
*****
Gemessen an seinem ganzen Songrepertiore wohl nur durchschnittlich, aber dennoch natürlich eine schöne Nummer!
****
pretty average
****
Nicht das beste Arrangement dazu, aber man nimmt's ihm ab.
****
Neat..
****
Guet!
****
gut
****
Gut.
***
I versteh kei Wort.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 3.16 seconds