LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
https://spanishcharts.com/forum.asp?...
Who are the most popular Spanish Sin...
Which is your Favorite Enrique Song
What's these helllp


 
HOMEFORUMCONTACT

DUFFY - ENDLESSLY (ALBUM)
Label:Universal Music Spain. S.l.
Entry:05/12/2010 (Position 40)
Last week in charts:20/02/2011 (Position 78)
Peak:40 (1 weeks)
Weeks:7
Place on best of all time:2949 (168 points)
Year:2010
World wide:
ch  Peak: 10 / weeks: 12
de  Peak: 15 / weeks: 11
at  Peak: 17 / weeks: 8
fr  Peak: 18 / weeks: 16
nl  Peak: 6 / weeks: 24
be  Peak: 18 / weeks: 17 (Vl)
  Peak: 24 / weeks: 16 (Wa)
se  Peak: 4 / weeks: 14
fi  Peak: 9 / weeks: 16
no  Peak: 20 / weeks: 4
dk  Peak: 2 / weeks: 13
it  Peak: 85 / weeks: 1
es  Peak: 40 / weeks: 7
gr  Peak: 14 / weeks: 0
au  Peak: 27 / weeks: 3
nz  Peak: 19 / weeks: 6

CD
A&M / Polydor 2753146


TRACKS
26/11/2010
CD A&M / Polydor 2753146 (UMG) / EAN 0602527531465
1. My Boy
3:27
2. Too Hurt To Dance
3:15
3. Keeping My Baby
2:49
4. Well Well Well
2:43
5. Don't Forsake Me
4:01
6. Endlessly
2:58
7. Breath Away
4:12
8. Lovestruck
2:52
9. Girl
2:26
10. Hard For The Heart
4:57
   

05/12/2010: N 40.
12/12/2010: 66.
19/12/2010: 95.
16/01/2011: R 94.
23/01/2011: 83.
30/01/2011: 83.
20/02/2011: R 78.
MUSIC DIRECTORY
DuffyDuffy: Discography / Become a fan
Official Site
DUFFY IN SPANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Mercy16/03/2008211
Well Well Well05/12/2010471
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Rockferry13/04/2008264
Endlessly05/12/2010407
SONGS BY DUFFY
Aimée Duffy
Are You Sure?
Big Flame
Breaking My Own Heart
Breath Away
Cry To Me
Dear Heart
Delayed Devotion
Distant Dreamer
Don't Forsake Me
Endlessly
Enough Love
Fool For You
Frame Me
Girl
Hanging On Too Long
Hard For The Heart
I'm Scared
Keeping My Baby
Live And Let Die
Lovestruck
Loving You
Make The World Go Away
Mercy
My Boy
Oh Boy
Please Stay
Put It In Perspective
Rain On Your Parade
Ready For The Floor
Rockferry
Save It For Your Prayers
Serious
Smoke Without Fire
Stay With Me Baby
Stepping Stone
Stop
Syrup & Honey
The First Cut Is The Deepest
These Arms Of Mine
Tomorrow
Too Hurt To Dance
Warwick Avenue
Well Well Well
Whole Lot Of Love
You Do Something To Me
ALBUMS BY DUFFY
Endlessly
Rockferry
 
REVIEWS
Average points: 4.27 (Reviews: 30)
******
Eine fette 6 gegen die Flut an 1-Stern-Bewertungen derjenigen, die Duffys Stimme ja ach so furchtbar und nervig finden, nur weil sie keine Allerwelts-Durchschnittsstimme hat, die noch folgen werden.
Das Album ist zwar sehr kurz, aber sehr gut. Zwar fehlt der große Hit, wie es "Mercy" einer war, aber dafür bewegen sich die 10 Songs ausnahmslos auf einem hohen Niveau.
Auf den neuen Album "Endlessly" reizt Duffy ihren besonderen Gesangsstil voll aus. Wer also nichts mit ihrer Stimme anfangen kann, sollte sich das Album gar nicht erst anhören.
Wer aber nicht so schnell von ungewöhnlichen Stimmen genervt ist, der darf sich hier auf einen Mix aus wunderschönen Balladen ("Breath Away", "Too Hurt To Dance", "Don't Forsake Me", "Endlessly", "Hard For The Heart"), etwas weniger Retro als auf dem Debut ("Well, Well, Well", "My Boy", "Keeping My Baby") und lupenreinen Pop ("Lovestruck", "Girl") freuen.

Anspieltipps:

Too Hurt To Dance
Lovestruck
Breath Away
Well, Well, Well
Girl
Last edited: 15.08.2012 12:35
******
Schließe mich mit einer 6 an, sehr schönes, gefühlvolles Album für Romantiker. Sie bleibt ihrem 60s-Girl-Pop treu und liefert besonders bei den Balladen ("Breath Away", "Too Hurt To Dance", "Don't Forsake Me") einige Perlen ab. Klar, ein "Mercy" ist nicht dabei, dennoch freue ich mich riesig über diesen Nachfolger.

Die Kritiker dürfen sich die Hände reiben, denn das Album ist weltweit gnadenlos gefloppt. Hier und da war es zwar in den Top-10 zu finden, was wohl auf den vorherigen Erfolg ihres Debüts zurückzuführen ist. Den gigantischen Verkaufszahlen dieser Scheibe war "Endlessly" jedoch nicht im geringsten gewachsen.
Last edited: 04.12.2011 17:24
***
Das Cover: Angelina Jolie in Blond
Die Songs: gut
Die Stimme: nervtötend, Quetschtrompete
Fazit: Hätte von einem Stimmwunder eingesungen werden müssen
Highlights: Lovestruck, Hard For The Heart (5*)
Frechheit: Breathe Away (1*)
Durchschnitt: 3,50
Last edited: 28.11.2010 16:09
******
This is an amazing album and it makes me feel very disappointed that it is about to flop. Duffy's strength lies in her sublime ballads such as Too Hurt To Dance, Don't Forsake Me, the title track Endlessly, Breath Away and Hard For The Heart. The mid-tempo and up-tempo songs are also very good, although they are not in the same league with Mercy or Rockferry. The only weak point of the album for me is Girls, but even that is not below average.
******
Super Nachfolger.
*
Scheinbar ist wiedermal eine 1er Diskussion meinetwegen im Gange. Ich finde Duffy nunmal unerträglich grausam, warum darf ich dem mit einer 1 nicht Ausdruck verleihen? Hat für dieses Majorlabelprodukt auch genügend Gegen-Hype-6er.
Ich habe das komplette Album durchgehört (jeden Song, jede Sekunde, kein Skippen), jeden Song einzeln bewertet. Wo liegt das Problem?

Nur mal als Beispiel (dann müssten hier auch alle 1er entfernt werden):
http://www.hitparade.ch/showitem.asp?interpret=50+Cent&titel=The+Massacre&cat=a#lastreview
******
Sicher, sie hat eine gewöhnungbedürftige Stimme. Aber ich mag ja solche Sängerinnen sehr gern - und die Songs gefallen mir auch gut.

Ergo - ich hab 'ne Menge Spaß mit diesem neuen Album.
Last edited: 29.11.2010 09:24
****
Bueno, aunque nada especial.
******
Sbmqi und Lark haben schon alles super gesagt und dem will ich mich auch anschließen. Ein super schönes Album, dass das hohe Niveau des Vorgängers hält und bei den Balladen seine stärksten Momente hat. Auch stimmlich eine echte Glanzleistung!
******
Für mich ist das Album grandios. Eines des besten Alben 2010. Musikalisch finde ich jeden Song Hammer. Vorallem der letzer!
*****
Alles in allem bin ich zufrieden. Persönlich gefällt mir "Rockferry" besser, aber damit hatte Duffy die Messlatte ja auch enorm hoch gelegt.
Das zweite Album ist natürlich geprägt von den Hammond-Melodien, welche die Waliserin mit ihrer - zugegebenermassen speziellen - Stimme sehr oft sehr schön, manchmal weniger schön untermalt. Meilensteine wie "Mercy" oder "Stepping Stone" fehlen zwar drauf. Aber mit "Hard For The Heart" kann auch dieses Album mit einer kleinen Perle aufwarten.
***
das album an sich ist nicht unterirdisch schlecht sondern es finden sich viele durschnittliche songs drauf, aber im vergleich zu den songs des letzten albums fehlt hier die substanz , die songs scheinen zu mühsam angestrengt zu sein

es war wohl keine gute idee das managment zu wechseln und das album in kurzer zeit aufzunehmen.

die chartspositionen weltweit zeigen, dass das album trotz mega-or ein riesenflop ist

im uk stieg das album nur auf # 9 ein, das ist schlecht für eine künstlerin, deren vorgängeralbum # 1 in den jahrescharts 2008 war

schoggi es ist zwar richtig, dass verkäufe im grunde nicht so viel über die qualität zu sagen haben, aber für eine nachwuchskünstlerin wie duffy bei der die messlatte hoch angesetzt war, kann dies den todesstoss bedeuten

Nachtrag: Diejenigen, die hier nur einen Stern vergeben, sollten sich schämen. Ich bezweifele stark, dass diese Leute das Album kennen geschweige denn es sich angehört haben.


Übertriebene Reaktion von ihr nach dem Flop- Sie zog sich zurück und spielte die beleidigte Leberwurst. Dabei vergaß sie aber eines: Sie landete mit 22 Jahren einen Welthit und hatte einige erfolgreiche Singles und ein US-Gold-Album. Sie wurde mit 22 Jahren mehrfache Millionärin und schaffte das, was nur wenige britische Musiker in den 2000ern schafften: Sie knackte den amerikanischen Markt.
Last edited: 25.09.2016 15:31
******
für mich das album des jahres! nur minim schlechter als das legendäre "rockferry". einziger schwachpunkt ist girl, das will mir noch nicht so gefallen.

der weltweite flop wird der leistung des albums überhaupt nicht gerecht. schade, duffy kanns sehr gut, ist authentisch und talentiert - nur will das die menschheit wieder nicht hören
*****
gut
***
sorry,Leute aber zu langweilig!!!!!
naja, bei Rockferry waren 3 von 10 Songs langweilig,aber bei Endlessly sogar 6 Songs!!!
nur 3*....naturlich bin ich entaeuscht...
******
Geweldige zangeres en doet mij soms een beetje denken aan Amy Winehouse, maar toch ook wel weer haar eigen sound. Ben zeer gecharmeerd van haar ''galm/reverb '' soul achtig stemgeluid bij haar laatste album en dus net even anders en te onderscheiden van de ander..
Het album 'ENDLESSLY' is 26-11-2010 in release gegaan en hoort bij een van de beste albums van de afgelopen paar jaar!
Haar eerste album Rockferry is een ander verhaal, maar ook zeer goed om in de verzameling te hebben. Warwick Avenue is op het album een geweldige track en in de finale samen gezongen in duet met Ben Saunders.
De stijging in de vierde week van januari 2011 in de Charts top 100 van 'ENDLESSLY' , is vooral te danken aan het optreden in The Voice of Holland.
Benny Rees
info@bennyrees.com

Last edited: 28.01.2011 18:13
****
Zwischen 4 und 5.
4 , weil ich so ein ALbum nicht durchgängig hören, bei all den großartigen Titeln zwischendurch.
*****
Klar, man muss diese Stimme mögen, aber ich finde, das hat einen sehr hohen Wiedererkennungsfaktor und ist sehr speziell, deshalb gefällt mir das Album sehr gut. Starke Songs, sehr abwechslungsreiches Werk, kann das Niveau des Vorgängers absolut halten, auch wenn vielleicht kein potenzieller Hit drauf ist!
****
Na ja, auch von mir kommt keine uberschwängliche Kritik..., denn viele der Songs sind langweilig oder sogar nervig.
Anspieltipps: Don't Forsake Me, Breath Away
****
Deux ans et demi après le triomphe planétaire de "Rockferry", Duffy revient avec son second album, intitulé "Endlessly", porté par le premier single "Well Well Well".
Il faut savoir que si à la base, la voix de Duffy vous déplaît, cet album vous déplaira encore plus. Car tout le long de cette album, la jeune galloise ne cesse d'émettre avec sa voix et son vibrato des sons en puissances, de telle sorte qu'ils deviennent à la longue presque désagréable à l'oreille. En effet, à certains endroits de l'album, Duffy ne maîtrise pas toujours bien sa voix et on obtient hélas quelque fois des sons criards et stridents. M'enfin bon, ce n'est qu'un détails qui compte dans cet album, que je trouve quand même bon. Les ballades efficaces "Too Hurt To Dance" et "Don't Forsake Me", les titres plus pop comme "Keeping my Baby", "Well Well Well" ou encore "My Boy", ainsi que le tubesque "Lovestruck" sont les ingrédients qui assurent à Duffy un album réussi. Dans une moindre mesure, on a des pistes agréables mais moins convaincantes, comme "Endlessly", "Breath Away" ou "Girl". Fort heureusement, rien ne part dans le catastrophique. Je reprocherais peut-être la courte durée de l'album.
En conclusion c'est un album réussi de la part de Duffy, même s'il ne rencontre pas le succès escompté !
Last edited: 19.02.2011 23:39
**
naja...10 liedchen, hälfte davon unter 3 min
**
Rockferry vond ik wel goed. Ze heeft een speciaal stemgeluid, maar op deze plaat gaat dat eerder naar een irritante kant. Jammer..
****
A solid album. While it's not quite as strong as her debut, and there are no major standout tracks, it's easy to listen to and a nice throwback to older styles.
****
super, sprich 6*: Endlessly

gut, sprich 5*: My Boy / Too Hurt To Dance / Don't Forsake Me / Breath Away / Hard For the Heart

okay, sprich 4*: Lovestruck

weniger, sprich 3*: Well, Well, Well + Keeping My Baby

schwach, sprich 2*: Girl

Schnitt: 4.3 -> 4*
*
bad
****
Seltsam dass manche Member sich mehr anstrengen sich zu rechtfertigen, statt das Album objektiv zu betrachten.

Ja,das Debüt war stark. Und ja, die Messlatte war zu hoch. Und nein, man muss hier nichts schön reden, so sympathisch sie auch ist.
Das Album ist höchst durchschnittlich ausgefallen, es gab auch - mit Ausnahme von "Well well well" keinen potentiellen Singlehit.

Und man sollte schon realistisch werten und differenzieren können, wenn Endlessly 6* sind, was ist dann Rockferry?
****
it's a good album, but very wrong choice of singles and bad promotion, and duffy is one of those british sensation singers that have just one or two successful albums and then falls on eternal flop.
****
Im ganzen ein gefälliges Album.

Meine Highlights: "Don't Forsake Me" und "Breath Away".
****
I think it's a lot better than what it's chart peaks around the world suggest, but I much prefer Rockferry in that there was more variety and more belting. There are parts on here that are amazing, particularly 'Too Hurt To Dance' and 'Don't Forsake Me', but the songs aren't as good towards the end of the album and bring the album down as a whole. It is nice though.

40.5/60
****
...gut...
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds