LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
 
Top 100 Singles 
 
Top 100 Albums 
 
Top 20 Physical Singles 
 
Top 50 Phy/Dig Singles 
STATISTICS 
 
Best Singles 
 
Best Albums 
 
Number 1s 
SEARCH 
FORUM
oro y platino: certifications
I have Spanish chart archive!
POLL: EurovisionPOLL, VOTE!
Top 100 music
Who are the most popular Spanish Sin...


 
HOMEFORUMCONTACT

ALISON GOLDFRAPP - THE LOVE INVENTION (ALBUM)
Label:Bmg
Entry:21/05/2023 (Position 74)
Last week in charts:21/05/2023 (Position 74)
Peak:74 (1 weeks)
Weeks:1
Place on best of all time:7075 (27 points)
Year:2023
World wide:
ch  Peak: 25 / weeks: 1
de  Peak: 39 / weeks: 1
fr  Peak: 153 / weeks: 1
be  Peak: 115 / weeks: 1 (Vl)
  Peak: 54 / weeks: 1 (Wa)
es  Peak: 74 / weeks: 1

Cover


CD
Skint BRASSIC128CD


TRACKS
12/05/2023
CD Skint BRASSIC128CD / EAN 4050538882018
1. NeverStop
4:34
2. Love Invention
4:19
3. Digging Deeper Now
4:16
4. In Electric Blue
3:19
5. The Beat Divine
5:09
6. Fever
4:43
7. Hotel (Suite 23)
4:35
8. Subterfuge
3:13
9. Gatto gelato
4:36
10. So Hard So Hot
4:27
11. SLoFLo
3:40
   
12/05/2023
Purple Coloured Vinyl - LP Skint 405053887157 / EAN 4050538871579
   
12/05/2023
LP Skint 405053888375 / EAN 4050538883756
   

21/05/2023: N 74.
MUSIC DIRECTORY
Alison GoldfrappAlison Goldfrapp: Discography / Become a fan
ALISON GOLDFRAPP IN SPANISH CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
The Love Invention21/05/2023741
SONGS BY ALISON GOLDFRAPP
Digging Deeper Now
Fever
Gatto gelato
Hotel (Suite 23)
In Electric Blue
Love Invention
NeverStop
Remix EP
SLoFLo
So Hard So Hot
Subterfuge
The Beat Divine
ALBUMS BY ALISON GOLDFRAPP
The Love Invention
 
REVIEWS
Average points: 4 (Reviews: 1)
****
Das erste Soloalbum von Alison Goldfrapp wurde, anders als die meisten Goldfrapp- Alben mit ihrem Duo-Partner, mitten in der Großstadt (London) aufgenommen, vorwiegend während der Pandemie.<br><br>Unterstützt wurde die Musikerin dabei von namhaften Produzenten und Künstlern wie Richard X ( Sugababes), James Greenwood und Ghost Culture.<br><br>In Interviews verriet Goldfrapp, dass sie ein schwungvolles rhythmusbetontes Album für einen sweaty Club erschaffen wollte, mit einer Prise Humor. Trotz aller Beeinflussung durch Disco, Italo- Disco und Classic House wollte sie einen modernen Sound. Gleichzeitig ist da eine Vorliebe für alte, analoge Synthies, wobei sie da meistens auf plugins zurückgegriffen hätte.<br><br>Das Ergebnis ist angenehm, aber für mich persönlich nicht so herausragend wie vor allem ihre frühen Werke mit Will Gregory. Das liegt weniger an der Atmosphäre oder am Sound, der mich durchaus überzeugt, als eher daran, dass die Melodien nicht so prägnant sind. Es ist alles irgendwie eine schöne Klangkulisse für den Clubabend, aber nichts sticht wirklich heraus - oder fällt ab. Eine konstante vier für fast alle Tracks würde ich momentan sagen.<br>
Add a review

Copyright © 2024 Hung Medien. Design © 2003-2024 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 1.11 seconds