LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
Los Flechazos
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
SPANISH MARKET during the 60's to th...
charts Elvis and Tom Jones !


 
HOMEFORUMCONTACT

DEPECHE MODE - ULTRA (ALBUM)
Label:Emi Music Spain S.a.
Entry:26/04/2009 (Position 75)
Last week in charts:26/04/2009 (Position 75)
Peak:75 (1 weeks)
Weeks:1
Place on best of all time:3457 (26 points)
Year:1997
World wide:
ch  Peak: 4 / weeks: 15
de  Peak: 1 / weeks: 24
at  Peak: 5 / weeks: 16
fr  Peak: 2 / weeks: 15
nl  Peak: 17 / weeks: 9
be  Peak: 8 / weeks: 8 (Vl)
  Peak: 1 / weeks: 16 (Wa)
se  Peak: 1 / weeks: 21
fi  Peak: 3 / weeks: 10
no  Peak: 2 / weeks: 10
es  Peak: 75 / weeks: 1
au  Peak: 7 / weeks: 6
nz  Peak: 25 / weeks: 5

CD
Mute CDSTUMM 148
LP
Mute stumm148 (uk)


TRACKS
14/04/1997
CD Mute CDSTUMM 148 / EAN 0724348445629
1997
LP Mute stumm148 [uk] / EAN 5016025311484
1. Barrel Of A Gun
5:35
2. The Love Thieves
6:34
3. Home
5:42
4. It's No Good
5:58
5. Uselink
2:21
6. Useless
5:12
7. Sister Of Night
6:04
8. Jazz Thieves
2:54
9. Freestate
6:44
10. The Bottom Line
4:26
11. Insight
6:26
   
30/03/2007
LP Mute DMLP9 / EAN 0094638416418
   
27/04/2007
CD Mute CDXSTUMM148 / EAN 0094638416821
   
27/04/2007
Collectors Edition - CD Mute DMCD9 (EMI) / EAN 0094638416425
Extras:
DVD
   
27/03/2009
CD+DVD Collectors Edition - CD Mute DMCDX9 (EMI) / EAN 5099969434327
1. Barrel Of A Gun
5:36
2. The Love Thieves
6:34
3. Home
5:43
4. It's No Good
5:59
5. Uselink
2:21
6. Useless
5:12
7. Sister Of Night
6:05
8. Jazz Thieves
2:55
9. Freestate
6:44
10. The Bottom Line
4:27
11. Insight
6:26
12. Jr. Painkiller
2:10
Extras DVD:
A Short Film (DM 1996-98)
Ultra in 5.1 and stereo
Live in London, April 1997
Additional tracks: Painkiller - Slowblow - Only When I Lose Myself - Surrender - Headstar
   
02/08/2013
CD Sony 88883751132 (Sony) / EAN 0888837511322
   
11/10/2013
CD Sony 88883770822 (Sony) / EAN 0888837708227
   
28/03/2014
LP Music On Vinyl MOVLP945 / EAN 8718469534340
   

26/04/2009: N 75.
MUSIC DIRECTORY
Depeche ModeDepeche Mode: Discography / Become a fan
Fan Site
Official Site
DEPECHE MODE IN SPANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Enjoy The Silence09/01/2005519
Precious09/10/2005122
A Pain That I'm Used To18/12/2005112
Suffer Well26/03/2006210
John The Revelator11/06/2006214
Martyr05/11/2006128
Wrong01/03/2009414
Heaven03/02/2013115
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Remixes 81-0409/01/20055618
The Singles 86>9818/09/20051117
Playing The Angel23/10/2005227
The Singles 81>8519/02/2006743
101 - Live26/02/2006646
Violator05/11/2006931
The Best Of - Volume 119/11/20061463
Music For The Masses19/04/2009862
Ultra26/04/2009751
Exciter26/04/2009841
Sounds Of The Universe26/04/2009124
Black Celebration / Songs Of Faith And Devotion26/04/2009881
Tour Of The Universe: Barcelona 20/21.11.0914/11/2010414
Remixes 2: 81-1112/06/2011515
Delta Machine31/03/2013338
Live In Berlin [Box Set]23/11/2014163
SONGS BY DEPECHE MODE
(Set Me Free) Remotivate Me
A Pain That I'm Used To
A Photograph Of You
A Question Of Lust
A Question Of Time
Agent Orange
All That's Mine
Alone
Always
And Then...
Angel
Any Second Now
Are People People?
Barrel Of A Gun
Behind The Wheel
Behind The Wheel (Prydz Mix)
Behind The Wheel 2011
Better Days
Big Muff
Black Celebration
Black Day
Blasphemous Rumours
Blue Dress
Boys Say Go!
Breathe
Breathing In Fumes
Broken
But Not Tonight
Christmas Island
Clean
Comatose
Come Back
Condemnation
Corrupt
Damaged People
Dangerous
Death's Door
Dirt
Dream On
Dreaming Of Me
Dressed In Black
Easy Tiger
Enjoy The Silence
Enjoy The Silence 04
Esque
Everything Counts
Everything Counts (Live)
Excerpt From: My Secret Garden
Flexible
Fly On The Windscreen
Fools
Fragile Tension
Free
Freelove
Freestate
Get Right With Me
Get The Balance Right!
Ghost
Goodbye
Goodnight Lovers
Halo
Happens All The Time
Happiest Girl
Headstar
Heaven
Here Is The House
Higher Love
Hole To Feed
Home
I Am You
I Feel Loved
I Feel You
I Sometimes Wish I Was Dead
I Want It All
I Want You Now
Ice Machine
If You Want
In Chains
In Sympathy
In Your Memory
In Your Room
Insight
Introspectre
It Doesn't Matter
It Doesn't Matter Two
It's Called A Heart
It's No Good
Jazz Thieves
Jezebel
John The Revelator
Judas
Just Can't Get Enough
Just Can't Get Enough (Live)
Kaleid
Leave In Silence
Lie To Me
Light
Lilian
Little 15
Little Soul
Long Time Lie
Love In Itself
Lovetheme
Macro
Martyr
Master And Servant
Memphisto
Mercy In You
Miles Away / The Truth Is
Monument
More Than A Party
My Joy
My Little Universe
My Secret Garden
Never Let Me Down Again
New Dress
New Life
Newborn
Nodisco
Nothing
Nothing To Fear
Nothing's Impossible
Now, This Is Fun
Oberkorn (It's A Small Town)
Oh Well
One Caress
Only When I Lose Myself
Painkiller
Peace
People Are People
Perfect
Personal Jesus
Personal Jesus 2011
Photographic
Pimpf
Pipeline
Pleasure, Little Treasure
Policy Of Truth
Precious
Puppets
Reason Man
Route 66
Rush
Sacred
Satellite
Sea Of Sin
Secret To The End
See You
Shake The Disease
Shame
Shine
Should Be Higher
Shouldn't Have Done That
Shout!
Sibeling
Singles 19-24
Singles 25-30
Singles 31-36
Singles Box 6 (31 - 36)
Sister Of Night
Slow
Slowblow
So Cruel
Soft Touch / Raw Nerve
Somebody
Something To Do
Sometimes
Sonata No. 14 in C# M (Moonlight Sonata)
Soothe My Soul
Spacewalker
Stjarna
Stories Of Old
Strangelove
Stripped
Suffer Well
Surrender
Sweetest Perfection
The Bottom Line
The Child Inside
The Darkest Star
The Dead Of Night
The Great Outdoors!
The Landscape Is Changing
The Love Thieves
The Meaning Of Love
The Sinner In Me
The Sun & The Rainfall
The Sun And The Moon And The Stars
The Sweetest Condition
The Things You Said
To Have And To Hold
Told You So
Tora! Tora! Tora!
Two Minute Warning
Useless
Uselink
Waiting For The Night
Walking In My Shoes
Welcome To My World
What's Your Name?
When The Body Speaks
Work Hard
World Full Of Nothing
World In My Eyes
Wrong
Zenstation
ALBUMS BY DEPECHE MODE
101 - Live
2CD Originals: Playing The Angel / Exciter
A Broken Frame
Black Celebration
Black Celebration / Songs Of Faith And Devotion
Construction Time Again
Delta Machine
DM BX1
Exciter
Live In Berlin - Soundtrack
Love In Itself ∙ 2 ∙ 3 And Live Tracks
Music For The Masses
Playing The Angel
Remixes 2: 81-11
Remixes 81-04
Some Great Reward
Songs Of Faith And Devotion
Songs Of Faith And Devotion Live
Sounds Of The Universe
Speak & Spell
The Best Of - Volume 1
The Document
The Singles 81>85
The Singles 81>98
The Singles 86>98
Tour Of The Universe: Barcelona 20/21.11.09
Ultra
Violator
DVDS BY DEPECHE MODE
101
Devotional
One Night In Paris
The Best Of Videos Volume 1
The Videos 86>98+
Tour Of The Universe: Barcelona 20/21.11.09
Touring The Angel - Live In Milan
 
REVIEWS
Average points: 5.21 (Reviews: 34)
******
Das Comeback von Depeche Mode. Nach vier Jahren Pause und einem Beinahe-Exitus von Dave Gahan. Düsterer Sound, gewaltige Kraft, grossartige, atmosphörische Songs. Zeigt, wie weit der Weg ist, den DM gegangen sind seit ihren ersten Anfangen 1980 als Synthie-Pop-Band mit zuckersüssen und knallbunten Liedern.
*****
...sehr gut...
******
grandioses Album nach einer längeren Pause von DM
******
Und vor allem ist dies mal wieder ein typisches DM Album, das seinen magischen Flair erst nach mehrmaligem Hören entwickelt. Beim ersten Hören denkt man - naja ganz okay. Beim 2.Hören - gut und spätestens nach 5 maligem Reinziehn - WAHNSINNN! Testet neben den 4 Single-Auskopplungen insbesondere "Sister Of Night" & "Freestate".
**
Kacke
*****
Im Gegensatz zu Exciter ein klasse Album. gelungenes Comeback und 4 klasse Singles darauf...
******
wiedermal schlicht genial!
******
genial
****
Nach vier Jahren Abstinenz ein gelungenes Album,was aber nicht so ganz ins Schwarze trifft.
******
****
GUT
******
*****
Ein tolles Album von Depeche Mode. Mit gewohnt düsterem Sound und melancholischen Songs melden sich die Engländer grossartig im Musikbusiness zurück. Highlights sind für mich z.B. "Barrel Of A Gun", "Home", "It's No Good" und "Sister Of Night".
******
was für ein album! beste dm platte.
******
Die 90er Jahre Alben von Depeche Mode sind alle sensationell
******
Wahnsinnsalbum!
****
ich war ja nie wirklich begeistert von DM. erst rechte skepsis beim neuen stil - damals. teilweise sogar mehr als gut, unterm strich reichen 4* vollkommen aus..
******
Ein Ultrageniales Album!!!
Highlights:It's No Good,Barrel Of A Gun,Sister Of Night,Freestate.
******
immer noch mein Lieblinng in der Nach Alan Zeit :)
******
Auch das ist ein Superalbum. "Ultra" klingt zwar etwas ruhiger als der Vorgänger, ist aber trotzdem ein sehr gelungenes Album, 6-
Highlights: The Love Thieves, Useless, Home, Insight
******
Ja, das war ein ganz geiles Album (das erste von DM, das ich gekauft habe) und ist es immer noch. Nicht durchgehend auf höchstem Niveau, aber der düstere Groove ist einfach herrlich.

Highlights: Home, Useless, The Bottom Line, Insight
Last edited: 09.04.2008 15:45
******
Stark
******
Etwas enttäuschend geriet die Ultra zuerst ja schon nach der scheinbar unschlagbaren Songs of Faith and Devotion. Gerade der Weggang von Alan Wilder hinterließ eine große Lücke, so zu bemerken im gesamten Sound der Band.

Doch der ganz eigene Charme des Albums machte Vieles wieder wett. Gore & Co traten stilistisch nie auf der Stelle, so auch nicht hier. Und Stücke wie Insight, Home, Jazz Thieves, Useless oder Bottom Line könnte ich mir auf keinem anderen DM-Album vorstellen als wie auf diesem.

Fazit: Ultra wurde ein weiteres Spitzenalbum der Kultband.

Last edited: 12.11.2008 16:29
******
Otro excelente álbum.
****
Ich komme mit dem Album heute besser klar als 1997. Aber mehr als eine 4 wird nie draus werden.
****
wow, geiles album - schon der erste song packt einen
******
für mich knapp nach violator das zweitbeste DM-album.
******
Gehört für mich zum "Fünfer-Klub" der besten Depeche Mode
Alben aller Zeiten (Singles 81-85/Violator/SOFAD/Playing
The Angel), und hat im Moment wohl sogar die Nase leicht
vorn bei mir.

Ein Album, welches zeigt, dass Krankheit und Leiden durchaus
auch grossartiges zu Wege bringen können....

5 - 6
Last edited: 27.11.2009 21:39
****
das album ist eigentlich mittelmass mit elektronischen spielereien und einigen grandiosen knüllern wie barrel of a gun, useless oder its no good und dem persönlichen highlight HOME

daneben gibt es viele füller

war extrem erfolgreich usa # 5 uk# 1 d #1

ich sage nur eins ich bin extrem froh dass dave gahan damals nicht gestorben ist, denn sonst hätte ich diese tolle band nie kennengelernt
****
Ein doch sehr unausgeglichenes Album von DM, das nicht wirklich weiß, in welche Richtung es gehen will. Auch die Tracklänge der meißten Songs erscheint mir ein wenig unüberlegt. Die beiden mehr als unnötigen Instrumentalsongs “Uselink” und “Jazz Thieves” ziehen das Album ebenfalls herunter, und auch sonst befinden sich einige recht schwache Tracks auf dem Album. Trotzdem darf man hierbei auch nicht vergessen, dass das Album eine Hand voll vernünftiger Songs bietet.
4-
62/100 = 3,72

Empfehlungen:

* 1. Depeche Mode – Barrel Of A Gun
* 3. Depeche Mode – Home
* 6. Depeche Mode – Useless
* 11. Depeche Mode – Insight
*****
Ein starkes, düsteres und atmosphärisch dichtes Album, dass dem Vorgänger in nichts nachsteht. Man fühlt sich in eine andere Welt versetzt. Auserdem ist es weniger sperrig und experimentell als das Nachfolgealbum Exciter. Meine Vavouriten sind neben den Singles auch Sister Of Night und Freestate. Einzig die zwei instrumental Songs Uselink und Jazz Thieves finde ich nicht so gelungen.
Last edited: 02.05.2011 19:35
******
Trotz des Wilder-Ausstieges noch immer höchstes Niveau. 6+
***
5.35 Noten-Durchschnitt? Hahaha... 3-
***
Regular
*****
Der Abgang von Arrangeur Alan Wilder macht sich bemerkbar. Der Sound ist nicht mehr von derselben Synthie-Innovation. Von jetzt an wird die Band immer wieder dieselben Sounds verwenden, was sie zuvor stets vermieden hat. Es gibt einen neuen „Stallgeruch“, der die folgenden Alben prägen wird. Wer das Solo-Album „Paper Monsters“ von Dave Gahan kennt, wird den Einfluss ihm zuschreiben. Trotzdem ein überdurchschnittliches Album. Asymmetrische, elliptische Songs mit viel Natürlichkeit in den Arrangements, edel und unperfekt, dunkel und schillernd. Es ist etwas Majestätisches an der Ballade „Home“. Dave Gahan und Marti Gore sind auf dem Album stimmgewaltig. Aufbauende, versöhnliche Lyrics. Zur „Ultra“-Phase kann man auch den ästhetischen und verträumten „Only when I loose myself“-Song rechnen, der nicht auf einem regulären Album, sondern anschliessend bloss als Verkaufsmotor für die zweite „Best of“-CD erschien.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 2.58 seconds